DIENSTLEISTUNGEN
WIR ÜBER UNS
INFOTHEK
 
Erste Hilfe
 
Suche
 
Schädlinge
 
 
Ameisen
 
 
Flöhe
 
 
Marder
 
 
Motten
 
 
Ratten & Mäuse
 
 
Schaben
 
 
Silberfischchen
 
 
Speckkäfer
 
 
Wespen

|  HOME |  KONTAKT |  DATENSCHUTZ |  IMPRESSUM |  BEGASUNGSZERTIFIKAT | 


Marder


Steinmarder (Martes foina)


Von den Marderarten in Deutschland begegnet uns in unseren Städten ausschließlich der Steinmarder als lästiger Zeitgenosse. Er treibt auf den Dachböden sein Unwesen, nagt die Gummiteile im Motorraum an und macht durch seine Hinterlassenschaften von Kot und Beute auf sich aufmerksam.

Es gibt viele Geschichten über die Blutrünstigkeit der Marder, aber wer sich die Losung (den Kot) der Tiere genau anschaut erkennt sofort, dass der Steinmarder sich auch von Früchten und Insekten ernährt. Ja sogar Schnecken und Regenwürmer werden nicht verschmäht. Der Steinmarder ist also ein Allesfresser.

Wenn man gegen den Marder vorgehen möchte muss man beachten, dass diese Tiere dem Jagdrecht unterliegen. In der Zeit vom 01. März bis zum 15 Oktober darf man diese Tiere weder jagen noch fangen. Also auch eine Lebendfalle ist in diesem Zeitraum verboten, da man ein damit gefangenes Tier ja zwangsläufig während der Schonzeit besitzen würde. Auch wenn man die gute Absicht hat, den Steinmarder wieder freizulassen.

Maßnahmen gegen den Marder sind nicht einfach und viele „todsichere“ Rezepte werden von selbsternannten Experten verbreitet oder durch hartnäckiges Weitererzählen als funktionierende Tips gehandelt. Die traurige Wahrheit ist jedoch, dass es sich vielfach um nicht belegte Behauptungen handelt und dass diese Wundermittel in der Praxis einen Marder nicht davon abhalten, weiter Ihr Haus oder Auto zu besuchen. Deshalb lassen Sie sich nur von Fachleuten beraten, die sich auch eingehend mit der Biologie und dem Verhalten dieser Tiere auseinandergesetzt haben. Auch wir haben viele Jahre Lehrgeld bezahlen müssen und jeder Steinmarder ist für uns ein neuer, anspruchsvoller Fall.

Wir haben in unserer Vorgehensweise ein Mehrstufenmodell entwickelt, dass es Ihnen erlaubt, kostendämpfend mitzuwirken und zuerst die preiswerteren Methoden auszuprobieren. Dies gilt sowohl für Marderaktivitäten am Auto als auch am Haus.